Das Exil

Foto: Jelka Plate
Foto: Jelka Plate

Seit 1996 belebt die Eberswalder Punkrockszene zwei Baracken auf dem ehem. KZ-Außenlager. Im Verlaufe der vergangenen sechzehn Jahre verstanden sie es, diesen Ort nicht nur als eine neue „Wagenburg“ zu erobern, sondern nahmen dessen Geschichte in die Nutzung und dessen Präsentation nach außen auf. Neben einem reichen Kulturangebot mit Konzerten, Parties und Theater, werden hier antirassistische Jugendworkshops für Schulen durchgeführt. Es wurde einen Gedenkort am ehemaligen KZ-Außenlager eingerichtet. Und man lädt regelmäßig Künstler ein, an diesem Ort neue Akzente zu setzen. KZ, Punk, Straßenkreuzung, leere Industriehallen, Brache, ein Freizeitpark: Eine eigene Stadt in der Stadt: EXIL.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s